PRODUKTE

DIE NEUE GESAMTEDITION

175 Stunden Musik auf 118 CDs, 2 DVDs und 3 Blu-ray Audios 

Deutsche Grammophon präsentiert das modernste und vollständigste Set von Beethoven's Werk, das je veröffentlicht wurde.  

  • In Kooperation mit Decca und 10 weiteren Labels, enthält dieses Set zahlreiche Alternativaufnahmen, inklusive drei komplette Sinfonie Zyklen.

  • Die Edition enthält über 250 legendäre Aufnahmen von Gilels bis Gardiner, Amadeus Quartet bis Arrau, Furtwängler bis Fischer-Dieskau, Kempff bis Karajan, Böhm bis Brendel, Menuhin bis Mutter und Perahia bis Pollini.

  • Renommierte Schüler Beethovens haben zu diesem Editorial beigetragen.

  • Über 150 Minuten Neuaufnahmen, darunter mehrere Weltpremieren, die eigens für diese Edition von Lang Lang und Daniel Hope aufgenommen wurden.

  • Die Edition wurde in Partnerschaft mit dem Beethoven-Haus Bonn zusammengestellt - die einzige komplette Edition mit Unterstützung der offiziellen Beethoven 2020 Stiftung. Die Kooperation wurde am 3. September mit Daniel Hope und Andris Nelsons im Beethoven-haus in Bonn bekanntgegeben. 

  • 118 CDs, aufgeteilt in 9 Genres.

  • DVDs: Fidelio (Bernstein) und die Sinfonien Nr. 4 & 7 (Kleiber)

  • 3 BD Audio: Sinfonien (Karajan) / Klaviersonaten (Kempff) / Quartette (Amadeus Quartet)

  • Farblich markiert für einfache Handhabung

  • Aufwendig illustriertes und gebundenes Buch mit einem neuen Essay von Christine Siegert, einer einleitenden Notiz von Barry Cooper und einer Biographie in Bildern, einem alphabetischen Werk- und Künstlerindex.

  • 9 Softcover Bücher mit Tracklisting, Noten und gesungenen Texten (auf Deutsch und Englisch), Illustrationen und vollständigen Aufnahme-Informationen.

  • Limitierte und nummerierte Auflage

Veröffentlicht: 1. November 2019. HIER BESTELLEN

 

 

 

NEUE AUFNAHMEN

In Anschluss an die Veröffentlichungen der kompletten Sinfonie-Zyklen von Andris Nelsons und den Klavierkonzerten von Jan Lisiecki, präsentieren wir neue Aufnahmen mit Anne-Sophie Mutter und Daniel Barenboim, Maurizio Pollini, Matthias Goerne und Jan Liesicki, sowie Rudolf Buchbinder und vielen weiteren.

DIE NEUE GESAMTEDITION - AUF STREAMING-KANÄLEN

Die Edition ist vollständig auf Streaming-Kanälen verfügbar. Um die Navigation zu erleichtern, haben wir das Gesamtwerk in die folgenden 16 Kategorien unterteilt.

NEUE KATALOG-VERÖFFENTLICHUNGEN

An Heiligabend 1989 gab Leonard Bernstein auf jeder Seite der Berliner Mauer ein Konzert von Beethovens 9. Sinfonie. Die Aufnahme hat einen besonderen geschichtlichen Wert. Wilhelm Kempffs Zyklus der kompletten Klaviersonaten der 1960er Jahre, sowie die gesamten Cello- und Klaviersonaten, eingespielt von Friedrich Gulda und Pierre Furnier, sind weitere Beispiele legendärer Aufnahmen, die wir jetzt in bester Qualität als High Definition Pure Audio neu veröffentlichen. Sie sind Teil der fortlaufenden Neuveröffentlichungen aus unserem Beethoven-Katalog 2020.

KEMPFF - DIE SONATEN

Die Klaviersonaten - eingespielt von Wilhelm Kempff

Hinsichtlich der Wiederveröffentlichung dieses Zyklus von Beehoven-Sonaten von 1997 - in "maßgeblich verbesserter Tonqualität", schrieb Gramophone Kritiker Edward Greenfield: "Und wieder hinterlässt mich die Magie Kempffs staunend - seine Anziehung, sein unerschöpflicher Sinn für Spontanität, seine Fähigkeit, Texturen mit verblüffend sauberer Artikulation und scharfen, dynamischen Kontrasten zu definieren und nicht zu letzt sein lyrisch fließender Rhythmus, extreme Geschwindigkeit stets vermeidend.

KULTALBEN

Im Laufe des Beethoven-Jahres werden 25 Top-Journalisten aus aller Welt ihr "Kultalbum" aus dem Archiv der Deutschen Grammophon per Video-Botschaft präsentieren.

Schauen Sie sich das neueste Video Nr. 15 von Thomas Michelsen (Politiken, Dänemark) über die Klaviersonaten Nr. 8, 14, 21 & 23 von Wilhelm Kempff an. 

Sie finden das Album untenstehend und das Video in der Rubrik Videos.

Hermann Scherchen - Complete Symphony Cycle & Overtures

Es handelt sich hier nicht um Scherchen’s Beethoven, sondern um Beethoven’s Beethoven. Ursprünglich 1951–1954 für das Westminster-Label aufgenommen, ist dieser Mono-Zyklus ein Insidertipp zum Beethoven Jahr. Doch nichts in diesem Set klingt wie die 1950er Jahre – weder Hermann Scherchens fesselnder, fast zeitgenössischer Umgang mit Beethoven, noch die Klangqualität (in den meisten Fällen) deuten auf eine rein historische Neuauflage hin. Wie Scherchen’s Produzent in Westminster, Kurt List, betonte: „Mit Scherchen ist das Ergebnis nie langweilig und lässt einen auch nicht gleichgültig.“ Scherchens Interpretation ist noch immer atemberaubend und zeigt seinen persönlichen Grundsatz: „Musik muss nicht verstanden werden. Sie muss gehört werden.“

Als digitales Album und als 8CD Set erhältlich.

A Very Quick Guide to Beethoven

In knapp 75 Minuten durchqueren wir das Vermögen, welches er uns hinterlassen hat. Entdecken Sie alles Wissenswerte über Beethoven auf 6 digitalen Alben mit verschiedenen Genres, und hören Sie sich die Essenz Beethovens in Auszügen an, die Sie direkt zum Kern berühmter Werke Beethovens führen. Bereit? Los geht‘s!

Daniel Barenboim - The Visual Concerto Collection

Daniel Barenboim dirigiert alle fünf Beethoven Klavierkonzerten vom Klavier aus sein Orchester, die Staatskapelle Berlin, welches seit fast zwei Jahrzehnten besteht. Im Rahmen der Digitalisierung des Archivs der Deutschen Grammophon, in Zusammenarbeit mit Euroarts freuen wir uns, diese Performances als Visual Albums präsentieren zu können. Daniel Barenboim ist einer der produktivsten und profiliertesten Künstler, die heute auf internationalen Bühnen auftreten.

William Steinberg - The Symphonies

Steinbergs nüchterne, sich selbst auslöschende Annäherung an Beethoven wurde von Kritikern herzlich aufgenommen, die den Dirigenten dafür lobten, dass er die Werke ganz für sich sprechen ließ. High Fidelity, das damals führende US-amerikanische Klassik-Magazin, schrieb: „…Steinberg romantisiert die Musik nicht, aber er weiß, wie man eine gute Phrase umdreht und eine Gesangslinie herauszieht.“ Wir präsentieren die Symphonien insgesamt erstmals auf CD im 5CD-Paket und digital als einzelne Symphoniealben.

Claudio Abbado - The Visual Symphony Collection

Claudio Abbado und die Berliner Philharmoniker wurden mit ihrem Beethoven-Zyklus, der im Februar 2001 an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom aufgeführt wurde, begeistert aufgenommen. Es gab Standing Ovations nach jeder Aufführung und die Kritiker sprachen von bahnbrechenden Momenten in der Musikgeschichte. Der Symphoniezyklus von Claudio Abbado ist als individuelle Visual Alben erhältlich.